Abteikonzerte 2017

Himmerod ist bis heute unbestritten ein geistiges wie kulturelles Zentrum der Region. Kunst und Kultur sind seit jeher untrennbar mit dem Ort verbunden. Man denke nur an die herausragenden architektonischen Leistungen der ersten Mönche, die eine bis dahin unbekannte technische (Kunst-)Fertigkeit aus ihrer französischen Heimat mitbrachten. Aber auch die einstmals prachtvolle Bibliothek zählte im ausgehenden Mittelalter zu einer der bedeutendsten des Abendlandes. Musikalisch ist leider wenig überliefert. Das Vorhandensein einer Orgel in der romanischen Basilika ist dokumentiert, ebenso wissen wir von einem prächtigen Instrument aus dem 18. Jahrhundert, das sogar um einige Register größer als die Trierer Domorgel war.

Mit der heutigen Orgel aus dem Jahr 1962 besitzt Himmerod wieder ein Instrument, das zu seiner Zeit Maßstäbe setze und nicht wenige Neubauten der Folgejahre beeinflusst hat. So wundert es kaum, dass diese Orgel heute im Zentrum vieler Konzertveranstaltungen steht. Aber auch Chor- und sonstige Konzerte bereichern zunehmend das kulturelle Angebot in der Region. Erfreulich bei allem ist, wie dankbar und enthusiastisch diese Kulturangebote nicht nur von den hier lebenden Menschen an- und wahrgenommen werden.

17. Dezember – 3. Advent, 15 Uhr

Himmeroder Adventskonzert

Vokalquartett DurAkkord

Markus Görgen (Tenor 1), Christian Krauß (Tenor 2), Holger Thielen (Bass 1), Carsten Lang (Bass 2)

Bekannte Weisen zu Advent und Weihnachten in Vertonungen von Palestrina, Hammerschmidt, Mendelssohn Bartholdy, Rossini u.a.

Information / Kontakt

Info-Point Abtei Himmerod

Wolfgang Valerius

Tel. +49 (0) 6575 9513-80

E-Mail

Terminübersicht

17. Dezember – 3. Advent, 15 Uhr – Refektorium

Himmeroder Adventskonzert