Abteikonzerte

Himmerod ist in seiner Geschichte immer auch kulturelles Zentrum der Region gewesen. Und so sind Kunst und Kultur bis heute untrennbar mit dem Ort verbunden. Man denke nur an die herausragenden architektonischen Leistungen der ersten Mönche, die eine bis dahin unbekannte technische (Kunst-)Fertigkeit aus ihrer französischen Heimat mitbrachten. Aber auch die einstmals prachtvolle Bibliothek zählte im ausgehenden Mittelalter zu einer der bedeutendsten des Abendlandes. Musikalisch ist leider wenig überliefert. Das Vorhandensein einer Orgel in der romanischen Basilika ist dokumentiert, ebenso wissen wir von einem prächtigen Instrument aus dem 18. Jahrhundert, das sogar um einige Register größer als die Trierer Domorgel war.

Mit der heutigen Orgel aus dem Jahr 1962 besitzt Himmerod wieder ein Instrument, das zu seiner Zeit Maßstäbe setze und nicht wenige Neubauten der Folgejahre beeinflusst hat. So wundert es kaum, dass diese Orgel heute im Zentrum vieler Konzertveranstaltungen steht. Aber auch Chor- und sonstige Konzerte bereichern zunehmend das kulturelle Angebot in der Region.

Erfreulich bei allem ist, wie dankbar und enthusiastisch diese Kulturangebote nicht nur von den hier lebenden Menschen an- und wahrgenommen werden. Musik kann auch heute noch im wahrsten Sinne des Wortes bewegen. Ein Ausflug ins abgelegene Kloster, sich auf den Weg nach Himmerod machen lohnt insbesondere dann, wenn man dies mit einem Konzertbesuch – ob in der wunderbaren Abteikirche oder im Refektorium des Konventhauses – verbinden kann!

27.01.2019, 15.00 Uhr

Trompetenschall & Orgelklang – Himmeroder Neujahrskonzert

Trompeten-Ensemble N. Tchotchev & Wolfgang Valerius, Orgel

Auch in diesem Jahr steht wieder festlich-klangvolle Musik für Orgel und Trompete(n) auf dem Programm des Himmeroder Neujahrskonzertes, dargeboten vom Trompeten-Ensemble Nikolai Tchotchev (Thomas Schuh, Joseph Zimmer, Peter Krones und Nicolai Tchotchev) sowie Wolfgang Valerius an der Orgel. .

Gerade die Kombination von Trompete(n) und Orgel assoziiert erhabene Festlichkeit, ergänzen sich doch der strahlende Glanz der Trompete(n) und die majestätische Gravität der Orgel auf wunderbare Weise. Eingebettet in den weiten Raum der Himmeroder Abteikirche mit seiner einmaligen Akustik entfaltet die Musik hier ihre ganz besondere Wirkung.

Nicolai Tchotchev ist mit seinem Ensemble hinlänglich bekannt in der Region. Regelmäßig begeistern die Musiker ihre Zuhörer durch ihre virtuosen Darbietungen und verleihen damit nicht nur kirchlichen Anlässen ein stets glänzende Note. In Himmerod waren sie in den vergangenen Jahren regelmäßig zu hören. Den Orgelpart übernimmt Wolfgang Valerius, Initiator der Himmeroder Konzerte und Organist der Stiftskirche Kyllburg.

Eintritt frei. Spende erbeten!

17.02.2019, 15.00 Uhr

Der Heilige Bim Bam

Kirchenkabarett mit Thomas Klumb, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit im Bistum Mainz

Jetzt schlägt´s 13, und das am 17. Februar 2019. Der Mainzer Kabarettist Thomas Klumb kommt mit seinem aktuellen Programm „Heiliger Bimbam“ ins Kloster Himmerod. Für sensible Menschen ist das Glockengeläute ja ein Vorgeschmack auf die Erlösung, besonders wenn es wieder ausgeschaltet worden ist. Zur Zeit schrillen aber vielerorts Alarmglocken, gerade auch innerkirchlich. Und Klumb hat glockenklar das gegenwärtige Problem unserer Kirchen erkannt: Die Leisen denken zuviel und tun nichts, die Lauten tun zu viel und denken sich nichts dabei.

Beim Glockenschlag – es ist fünf vor zwölf !

In seinem Programm beschäftigt er sich mit den Widrigkeiten des Glaubens und Lebens. Dabei ist er frech, denn beleidigen kann nur die Wahrheit; fromm ist er sowieso – mal mehr, mal weniger; fröhlich ist er, weil er als Optimist an die verändernde Kraft des Pessimismus glaubt; und frei fühlt er sich, weil ihm ein freier Sünder lieber ist als ein angeketteter Heiliger. Vehement widerspricht er der Meinung, die Kirche sei voll von Scheinheiligen; denn für ein paar mehr sei immer noch Platz.

Thomas Klumb ist Komiteemitglied und Büttenredner in renommierten Mainzer Fastnachtsvereinen und war viele Jahre Stammgast in der ZDF-Show „Karnevalhochdrei“.

Im Bistum Mainz leitet der Diplomtheologe die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit. Als junger Mann hat er Wein, Weib, Gesang und Theologie studiert und konnte dennoch nicht verhindern, dass manches bei Milch, Frau, Kind und Gebrüll endete.

Sein Schicksal ist es, dass andere die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, während sie ihm nur mit der Pinzette verabreicht wurde. So ist es für ihn nur ein kurzer Weg vom endlichen Sinn zum unendlichen Unsinn.

Eintritt: 12 €, erm. 8 € – Kartenvorverkauf/Kartenreservierung: Himmeroder Buch- und Kunsthandlung, Tel. 06575 – 951328 (geöffnet Mittwoch bis Sonntag, 11 – 17 Uhr)

17.03.2019, 15.00 Uhr

Ein Koffer voller Musik – eine musikalische Reise durch das barocke Europa

mit Werken für Blockflöte, Violoncello und Cembalo/Orgel

Elisabeth Kretschmann, Blockflöte – Benedikt Hansjosten, Violoncello – Ralf Hansjosten, Cembalo/Orgel

Eintritt frei. Spende erbeten!

07.04.2019, 15.00 Uhr

Himmeroder Passionskonzert

Kammerchor Projekt Vocal, Bernkastel-Kues

Eckhard Müller, Cello

Leitung udn Orgel: Dekanatskantor Dr. Michael Meyer

Auf dem Programm stehen A-capella-Werke zur Passionszeit von F. Kiel, G. Homilius, J. Brahms, H. Charol sowie Werke für Cello und Orgel von Pärt (Spiegel im Spiel) und Dupre (Legende).

Eintritt frei. Spende erbeten!

22.04.2019, 15.00 Uhr – Ostermontag

Himmeroder Osterkonzert

Blechbläserensemble „Rheinblech“

R(h)einblech ist ein Blechbläserquintett in der klassischen Besetzung mit zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba. Seit dem Jahr 2001 treffen sich die fünf ambitionierten Musiker aus Aachen undKöln regelmäßig, um ihr gemeinsames Repertoireauszubauen. Zeitgenössische Kompositionen für fünf Blechbläser, die die Konzerte von R(h)einblech ebenso bereichern wie Arrangements von Werken des Barock, der Klassik oder der Romantik, zeugen zusammen mit Filmmusiken und Musicals von der stilistischen Variabilität der kleinen Besetzung. Einmal pro Jahr führt eine Tournee das Quintett in fremde Länder, nach Konzertreisen durch
Spanien, Frankreich und Italien besuchte R(h)einblech im Jahr 2005 und 2006 Bayern und Baden-Württemberg und 2007 die Mecklenburgische Ostseeküste.
R(h)einblech begeistert nicht nur auf seinen Tourneen das Publikum sondern tritt auch regelmäßig in Nordrhein-Westfalen auf. Das Quintett präsentiert jedes Jahr in vier Konzerten zwei unterschiedliche Programme. Ein Thema leitet die Auswahl derKompositionen, im März 2006 waren es ausschließlich Opernarien, so dass ein roter Faden die Auftritte inhaltlich durchzieht. Darüberhinaus organisieren die Musiker ein oder zwei mal pro Jahr das Projekt „R(h)einblech Extentet“, zu dem sie fünf bis sechs weitere
ambitionierte Blechbläser einladen. Die erweiterte Besetzung orientiert sich an „German Brass“ und dem „Philipp Jones Brass Ensemble“ und ist mit zwei Konzerten pro Jahr zur festen Institution für Publikum und Musiker in Aachen, Köln, Münster und Düsseldorf geworden.

01.05.2019, 15.00 Uhr – Maifeiertag

Offenes Singen im Innenhof des Kreuzgangs

mit der Mundartsängerin Sylvia Nels

Sylvia Nels zählt zweifellos zu den prominentesten Mundartsängerinnen der Region. 1999 trat sie erstmals mit selbst komponierten und getextet Liedern in Eifeler Platt in der SWR-Sendung „Musik-Sprooch-un Wein“ auf. Seither folgten etliche CD-Produktionen sowie Radio- und Fernsehauftritte, zudem nahm sie in den letzten Jahren auch immer wieder an Mundartsymposien teil, zudem Mitwirkung an Radio-und Fernsehsendungen zum „Tag der Muttersprache“ des SWR in Mainz.

Das Offenen Singen in Himmerod versteht sich als generationsübergreifendes Projekt, zu dem Jung und Alt eingeladen sind.

Eintritt frei. Spende erbeten!

12.05.2019, 15.00 Uhr – Muttertag

Himmeroder Marienlob

Gesangsklasse Berthold Hirschfeld, Trier

Axel Simon, Orgel

Eintritt frei. Spende erbeten!

26.05.2019, 15.00 Uhr

Ave maris stella – Marianische Chormusik und Orgelimprovisationen

mit Werken von Brahms, Britten, Grieg, Gjeilo u.a.

Junge Kantorei Mayen

Otto Maria Krämer (Straelen), Orgel

Thomas Schnorr, Leitung

Eintritt frei. Spende erbeten!

10.06.2019, 15.00 Uhr – Pfingstmontag

Himmeroder Pfingstkonzert – LIGHT OF THE WORLD

Gospelchor Traben-Trabach

Leitung und Piano: Bernhard Rörich

Eintritt frei. Spende erbeten!

Information / Kontakt

Info-Point Abtei Himmerod

Wolfgang Valerius

Tel. +49 (0) 6575 9513-80

info(at)abteihimmerod(.)de

Terminübersicht

27.01.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Neujahrskonzert

17.02.2019, 15:00 Uhr

Kirchenkabarett

17.03.2019, 15:00 Uhr

Kammermusik im Refektorium

07.04.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Passionskonzert

22.04.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Osterkonzert

01.05.2019, 15:00 Uhr

Offenes Singen mit Silvia Nels

12.05.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Marienlob

26.05.2019, 15:00 Uhr

Ave maris stella

10.06.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Pfingstkonzert

30.06. – 22.09.2019

Himmeroder Orgelsommer

17.08.2019, 20:00 Uhr

XVII Himmeroder Zisterziensernacht

03.10.2019, 15:00 Uhr

Feiertagskonzert

27.10.2019, 15:00 Uhr

Chorkonzert

10.11.2019, 15:00 Uhr

Orgelkonzert

24.11.2019, 15:00 Uhr

Konzert zum Ende des Kirchenjahres

15.12.2019, 15:00 Uhr

Advents- und Weihnachtssingen

22.12.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Adventskonzert

26.12.2019, 15:00 Uhr

Himmeroder Weihnachtskonzert

31.12.2019, 15:00 Uhr

Orgelfeuerwerk zum Jahresende