Spuren hinterlassen

Kinder und Jugendliche gehören seit jeher untrennbar auch zum lebhaften äußeren Erscheinungsbild im Bereich des Gästehauses. Meist kommen die jungen Menschen mit einer Schulklasse oder in einer Kommunion-, Firm- oder auch Konfirmandengruppe erstmals nach Himmerod, oder später auch im Rahmen von Einkehrtagen im Kloster für Studenten.
So lernen sie etwas vom klösterlichen Leben kennen, lernen Mönche kennen, die durch ihr authentisches Wesen Spuren hinterlassen, erfahren aber auch, dass sie einfach nur ungezwungen Spaß in der reichlich vorhandenen Natur haben dürfen.

Hier bei einer Klosterführung mit Bruder Oliver Müller OCist
(Foto: mit der freundlichen Genehmigung des Bistums Speyer, Bischöfliches Ordinariat)